Noblex Sight II D 3,5, - schwarz

Noblex Sight II D 3,5, - schwarz
349,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 200291
Reflexvisiere sind die Revolution in der Visiertechnik. Als eine Weiterentwicklung der... mehr
Produktinformationen "Noblex Sight II D 3,5, - schwarz"

Reflexvisiere sind die Revolution in der Visiertechnik. Als eine Weiterentwicklung der traditionellen offenen Visierung vereinen sie die Vorteile von konventioneller Zielerfassung mit optischen und elektronischen HighTech-Komponenten.
NOBLEX® sights sind beispielgebend für die Kombination von Hochleistungsoptik mit präziser Feinmechanik und modernster Elektronik. Entwickelt für den schnellen Schuss, werden diese Reflexvisiere den Anforderungen an ihren speziellen Einsatz gerecht. Das eigens gerechnete, patentierte Optiksystem leistet die einfache Vergrößerung und ein verzeichnungsfreies, klares Bild. Die hochwertige NOBLEX multitop-Optikvergütung sorgt für reflexfreie Abbildung, besonders bei extremen Lichtverhältnissen.
NOBLEX® sights garantiert ein Höchstmaß an Sicherheit beim Schuss. Aufgrund der einfachen Vergrößerung ist das Visieren mit beiden Augen möglich. So erhält der Schütze sein maximales Sehfeld und den Überblick in allen Situationen. Der auf 40 m parallaxefrei eingestellte Leuchtpunkt unterstützt den Schützen beim sicheren Abkommen, besonders in jagdlichen Stresssituationen. Die NOBLEX-typische tubeless-Bauweise macht die Reflexvisiere zur idealen Wechseloptik. Äußerst klein, leicht und kompakt sind sie immer dabei und bei Bedarf schnell auf der Waffe montiert.

  • sofortige Einsatzbereitschaft bei Abnehmen der Schutzkappe
  • robustes Gehäuse aus hochfestem Stahl und harteloxierten Aluminiumlegierungen
  • Zweilinsige Hochleistungsoptik mit innen liegendem Reflexbelag
  • Präzise, stufenlose und spielfreie Absehenverstellung
  • automatische Steuerung der Leuchtpunktintensität
  • anatomisch angepasster Helligkeitsverlauf des Leuchtpunktes
  • niedrige Bauhöhe, geringes Gewicht
  • einfache Montage durch eine Vielzahl von Montageadaptern
  • Batterielaufzeit bis zu 28.000 Std
  • Schussfest bei allen Kalibern
  • Parallaxe Ausgleich:  40 m
  • Absehenverstellbereich cm/100 m (Höhe x Seite):  720 x 540  
  • Leuchtpunktüberdeckung cm/100 m:  10 (bei 3,5 MOA)  
  • Leuchtpunktintensitäten:  automatisch  
  • Abmessung (L x B x H) in mm:  46 x 25,4 x 23,7  
  • Gewicht:  25 g
Weiterführende Links zu "Noblex Sight II D 3,5, - schwarz"
Die Noblex GmbH ist ein deutscher Hersteller von Hochleistungsoptiken, die über exzellente... mehr
Hersteller "Noblex"

Die Noblex GmbH ist ein deutscher Hersteller von Hochleistungsoptiken, die über exzellente Qualitätsstandards verfügen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Eisfeld, Thüringen.

Produktportfolio von Noblex

Mit seiner Erfahrung von 150 Jahren fertigt Noblex heute eine breite Palette an Optiken an. Zum Produktportfolio gehören unter anderem Zielfernrohre, Rotpunktvisiere, Spektive und Ferngläser. Besonders beliebt sind die miniaturisierten Visiersysteme, die weltweit unter dem Namen DOCTERsight bekannt sind. Sie gelten heute als Referenz in Jagd und Sport.

Geschichte von Noblex

Noblex enstand aus der Fernglasproduktion des Vorläufers der Carl Zeiss AG. 1952 wurde in Thüringen ein Teil der Firma VEB Carl Zeiss Jena gegründet. Arbeitete das Unternehmen in seinen ersten Jahren vorwiegend als Zulieferer von Produkten für die Zeiss-Werke, entwickelte es sich schnell zu einem Hersteller von optischen Konsum- und Industrieprodukten sowie militärischen Optiken für die DDR. Dabei fertigte das Unternehmen in den 50er und 60er Jahren unter anderem eine Serie der Kleinbildsucherkamera „Werra“ mit über einer Million Exemplaren. Zusätzlich zur Produktion von Ferngläsern und Zielfernrohren begann es, optische Analysemessgeräte herzustellen.

In den 70ern lag der Fokus auf der Entwicklung von Innovationen. So schuf das Unternehmen in dieser Zeit unter anderem die Geradesichtfernglasreihe. Diese befindet sich noch heute mit neuen Modellen im Portfolio des Unternehmens. Mit seinen innovativen Produkten stieg der Hersteller so zum größten Fernglasproduzenten Europas auf. Er fertigte rund 300.000 Ferngläser und Zielfernrohre pro Jahr an.

1991 übernahm Bernhard Docter das Werk der Jenoptik Carl Zeiss Jena GmbH in Eisfeld. Danach firmierte das Unternehmen unter dem Namen Docter-Optic-Eisfeld GmbH. Es setzte die Fertigung von Zielfernrohren, Ferngläsern, Lupen, Spektiven und Messgeräten fort. Die Produkte erhielten dabei den Namen Docter.

1997 übernahm zunächst die Analytik Jena GmbH das Unternehmen. In 2016 kaufte dann die Noblex GmbH den renommierten Hersteller. Noblex begann in 2018 damit, das Unternehmen neu zu branden und den Produkten den Markennamen Noblex zu verleihen.

Zuletzt angesehen