Accolade 2 LRF XP50 Pro - Binokular, Reichweite: 1800 m

4.599,00 € * 4.690,00 € * (1,94% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 211633
Pulsar Wärmebildhandgerät Binokular Accolade 2 LRF XP50 Pro Der Wärmebildsensor mit NETD... mehr
Produktinformationen "Accolade 2 LRF XP50 Pro - Binokular, Reichweite: 1800 m"

Pulsar Wärmebildhandgerät Binokular Accolade 2 LRF XP50 Pro

Der Wärmebildsensor mit NETD <25 mK gewährleistet eine perfekte Detailerkennung auch unter härtesten Wetterbedingungen bei geringem Wärmekontrast. Die kleinsten Temperaturunterschiede werden bei Regen und Nebel oder an kalten Morgen unter den schwierigsten Bedingungen für Wärmebildkameras deutlich erkennbar sein.Der integrierter genauer Laser Entfernungsmesser funktioniert in zwei Messmodi: Einzelmessung und Scanning. Scanning-Modus erlaubt dem Nutzer sich an schnell wechselnde Schussdistanz anzupassen, um einen Schuss präzise abzugeben.

Durch den binokulare Einblick minimiert es die Augenermüdung während lang andauernden Beobachtung und gibt ein natürliches Bild. Der eingebaute Videorekorder ist eine wunderbare Option, die eine Foto- und Videoaufnahme im Online-Modus ermöglicht. Einfach auf die REC Taste drücken, ein Video machen und an Ihre Kollegen, Freunde oder Verwandten schicken.
Regen, Schnee und Nässe werden das Gerät dank dem Wasserschutz IPX7 nicht vor Probleme stellen. Der Wasserschutz IPX7 bedeutet, dass diese Geräte extrem harten Wetterbedingungen widerstehen, einschl. 1 Meter untertauchen für 30 Minuten.

Die hohe Auflösung von 640x480 Pixel garantiert eine hoch detaillierte Abbildung der Objekte. Dadurch werden kleine Objekte, wie Zweige, Blätter, Körperteile der Tiere maximal scharf und klar dem Hintergrund entgegen abgebildet.
Der innovative Schnellwechselverschluss ermöglicht die Batterie schnell und problemlos zu ersetzen. Externe wiederaufladbare Pulsar IPS5 Batterien garantieren dem Gerät 9 Stunden Dauerbetrieb im Wi-Fi Modus.

Die achtfarbige Farbtonpalette erleichtert die Beobachtung unter Umständen aller Art. Der klassische Modus “White Hot” ist universell, “Hot Black” wird öfters für die Zielentdeckung in der Nacht betrieben. “Red monochrome“ hilft die Seitenbelichtung vom offenen Okular zu minimieren oder zu vermeiden. “Sepia“ Modus passt besonders gut für die Beobachtung von weit entfernten Objekten, dabei unterzeichnen die “Red Hot”, “Rainbow” und “Ultramarine” Modi die Temperaturunterschiede der Objektteile. Der “Violet“ Modus ist für eine schnellere Objektentdeckung vorgesehen.

Stufenweiser Zoom ist eine wichtige Option, wenn das Objekt schnell heran gezoomt werden soll. Wenn die Zeit nicht knapp ist und das Objekt genauer besichtigt werden soll, ist der stufenlose Zoom ideal. Eine hohe Bildwechselfrequenz ist besonders wichtig beim Schießen von beweglichen Zielobjekten. Dies erlaubt die Geschwindigkeit des Zielobjektes genauer einzuschätzen und präziser zu schießen.

Im Bild-im-Bild Modus bekommt der Beobachter eine zweite Abbildung des Zentralfelds, so ist das Zielobjekt detailliert zu betrachten, ohne einen Verlust des gesamten Sehfeldes.
Die Kühlrippen auf dem Gehäuse des Gerätes schütze den Sensor und andere Komponente vor Überhitzen und reduziert dabei wesentlich die Temperaturempfindlichkeit, besonders zwischen Kalibrierungen.

Die Bildoptimierung soll den Umweltbedingungen entsprechend erfolgen. Gebirge, Stadt und Wald haben unterschiedliche Temperaturen. So wurden bestimmte Einstellungen optimiert und werden als Profile angeboten, um die höchste Bildqualität zu erreichen. Das Identifikations-Preset ist eine andere Option für die Bildoptimierung, das macht die Identifizierung sogar auf großen Distanzen leichter.

Ein Wärmebildsensor braucht zeitweise einen Inhomogenitätsausgleich (non-uniformity correction (NUC). Die Kalibrierung minimiert oder löscht überschüssige Signale und verbessert die Bildqualität. Accolade bietet gleich 3 Kalibrierungsmodi an: den Automatischen, Halbautomatischen und Manualen. Bei der automatischen Kalibrierung schließt sich die Blende und die Kalibrierung erfolgt automatisch im bestimmten Abständen ohne Beteiligung des Nutzers. Im halbautomatischen Modus schließt sich die Blende, für die Kalibrierung und der Nutzer braucht nur eine spezielle Taste zu drücken. Im Manualen Modus bleibt die Blende offen, der Nutzer entscheidet, wann er die Kalibrierung durchführen will.

Kontrast und Helligkeit können manuell nach Bedarf individuell eingestellt werden. Alle Einstellungen werden gespeichert und können, falls notwendig einfach geändert werden.
Die Beobachtungsgeräte sind schon lange nicht nur Optiken. Heute werden die Geräte als Mehrzweck-Geräte konstruiert, um mehreren Anwendungsfällen entsprechen zu können. Als Hot Spot funktionierend verbindet sich das Gerät mit Ihrem Smartphone oder Tablet, und ihr Smartphone wird z.B. zur Fernbedienung Ihres Accolade.
Die Verbindung des Gerätes mit dem Smartphone oder Tablet ermöglicht dem Nutzer Videos direkt zu YouTube im Onlinemodus zu streamen.

Das Gerät wurde für ein einwandfreies Funktionieren bei allen Wetter- und Temperaturbedingungen konstruiert. Auch wenn es eiskalt oder erdrückend heiß ist, bleiben Kontrast und lebhafte Farben auf hohem Niveau ohne an Bildwechselfrequenz zu verlieren. Das kontrastreiche und große AMOLED Display sichert dank neusten Technologien eine hochqualitative Abbildung in allen Wetterbedienungen.

Dank der Stream Vision Software wird Ihnen immer die aktuelle Firmware angeboten.
Die Stromversorgung von Accolade durch externe Stromversorgungseinrichtungen wie Powerbanks erfolgt per micro-USB Stecksockel. So können Sie Ihr Gerät auch bei extrem kalten Wetter betreiben und so vor rapider Entladung bewahren.

Wenn die Beobachtung kurzfristig gestoppt werden soll, kann der Benutzer die Stromsparfunktion des Displays aktivieren. Diese Funktion bewahrt dem Nutzer von Demaskierung durch das Restlicht aus dem Okular, auch zwischen Beobachtungsansätzen und Neustart. (Das Display bleibt abgeschaltet, indem alle anderen Systeme weiter funktionieren. Um das Gerät zu aktivieren braucht man nur das Display einzuschalten).

Der Export dieses Geräts kann Exportbestimmungen unterliegen. Prüfen Sie daher vor dem Export in ein anderes Land die nötigen Schritte.

 

  • Einsatzbereich:  Freizeit, Jagd, Langzeitbeobachtung, Security, Suche und Rettung, Tierbeobachtung
  • Typ  bi-okular
  • Vergrößerung von  2.5
  • Vergrößerung bis  20
  • Material Linsen  Germanium
  • Brillenträgerokulare  ?
  • Dioptrienausgleich  ?
  • Sehfeld  12.4 Grad
  • Sehfeld (m/100m) min.  21.8
  • Nahfokus  3 m
  • Entfernungsmesser  ?
  • Erfassungsbereich  1800 m
  • Funktion 'Display aus'  ?
  • Farbpalette  ?
  • Erforderliche Batterien2  B-Pack (18650 Li-ion)
  • Batterien enthalten  ?
  • Batterielebensdauer  9 h
  • Interner Speicher  16 GB
  • Auflösung  640 x 480 Pixel
  • Sensor-Typ  640x480 / 17µm / NETD <25mK
  • Bildwiederholungsrate  50 Hz
  • Bilddateiformate  jpg
  • Videoformate  AVI
  • Wasserdicht:  ?
  • Wasserdichtigkeit Schutzlevel  IPX7
  • Stream Vision kompatibel  ?
  • Kalibrierung:   Automatisch, Halbautomatisch,   Manuell
  • Kompatibel mit Pulsar Fernbedienung  ?
  • Stativanschlussgewinde  ?
  • Interpupillardistanz min.  71 mm
  • Interpupillardistanz max.  56 mm
  • Temperaturbereich min. (°C)  -25
  • Temperaturbereich max. (°C)  50
  • Farbe  schwarz
  • Gehäusematerial  hochwertiger glasgefüllter Nylonwerkstoff
  • Länge gesamt  164 mm
  • Breite gesamt  130 mm
  • Höhe gesamt  64 mm
  • Nettogewicht (ohne Zubehör)  600 g
Weiterführende Links zu "Accolade 2 LRF XP50 Pro - Binokular, Reichweite: 1800 m"
Zuletzt angesehen