Magazin Luxus .6,5x55-7,5 - einreihig Stahl, 3 Schuss

Magazin Luxus .6,5x55-7,5 - einreihig Stahl, 3 Schuss
199,00 € * 220,56 € * (9,78% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

  • 210661
Produktinformationen "Magazin Luxus .6,5x55-7,5 - einreihig Stahl, 3 Schuss"
Weiterführende Links zu "Magazin Luxus .6,5x55-7,5 - einreihig Stahl, 3 Schuss"
Steyr Arms ist ein österreichischer Schusswaffenhersteller mit einer Tradition von mehr als 150... mehr
Hersteller "Steyr"

Steyr Arms ist ein österreichischer Schusswaffenhersteller mit einer Tradition von mehr als 150 Jahren. Das Unternehmen verfügt über Standorte in Österreich und den USA. Es vertreibt seine Produkte weltweit. Seinen großen Erfolg verdankt Steyr vor allem seiner Jagdwaffe Mannlicher-Schönauer.

Sortiment von Steyr

Steyr führt in seinem Sortiment Jagd- und Sportwaffen sowie Polizeiwaffen, Messer und Outdoor-Accessoires. Bei Kunden sind insbesondere die modernen Waffen wie das Steyr AUG, die Gebrauchspistolen M-A1 und S-A1 sowie das Steyr Elite beliebt.

Steyrs Qualitätsverständnis

Ob für die Jagd, sportliche Einsätze auf dem Schießplatz oder den täglichen Gebrauch von Polizeibehörden – Steyrs strebt bei all seinen Produkten danach, Kunden höchste Präzision, maximale Zuverlässigkeit und Sicherheit bieten zu können. Dafür setzt das Unternehmen ausschließlich auf hochwertige Materialien und eine ausgereifte Technik und kombiniert diese mit einem perfekten Design. Steyr schafft so immer wieder wertbeständige, einzigartige und innovative Produkte, die Jäger und Schützen in der ganzen Welt begeistern.

Historie von Steyr

Steyr Arms ist aus der Österreichischen Waffenfabrik Gesellschaft (ÖWG) hervorgegangen. Der Ingenieur Ferdinand von Mannlicher war für die ÖWG an der Entwicklung des Repetiergewehrs „System Mannlicher“ beteiligt. Dies wurde zu einem großen Erfolg. Nach dem Tod des ÖWG-Gründers übernahm Mannlicher das Unternehmen. 1864 gründete er offiziell Steyr.

Kurz vor dem Ersten Weltkrieg betrieb Steyr einige der größten Produktions- und Entwicklungsstätten von Handfeuerwaffen weltweit. Dabei stellte es beispielsweise 1914 pro Tag 4.000 Stück her. Daneben fertigte das Unternehmen auch Militärfahrräder und Flugzeugmotoren. Nach dem Ersten und Zweiten Weltkrieg kam die Waffenproduktion beide Male zum Erliegen.

1950 nahm Steyr Arms die Produktion von Jagdwaffen wieder auf. Nach der Gründung des österreichischen Bundesheeres im Jahr 1955 begann es zudem wieder, Militärwaffen zu produzieren. Heute ist Steyr eine internationale Unternehmensgruppe, die ihre Produkte weltweit vertreibt.

Zuletzt angesehen